Keine Zeit für Sport? Keine Lust auf Joggen oder Gym? Dann mach HOPMOP: Putzen, Dating, Bettbeziehen - HOPMOP macht deinen Alltag zum Workout.

Hier findet ihr uns auch

Buch

Keine Lust, sich frühmorgens oder spätabends noch mit Yoga oder Joggen zu quälen? Aktiv sein ja, aber am liebsten in Reichweite der Couch? Wem es so geht, für den ist Hopmop genau das Richtige.

Mit Hopmop macht man den Alltag zum Workout und wird ganz nebenbei fit. In ihrem völlig neuartigen, lustigen Ratgeber präsentieren Autor Stefan Rehberger und Fitness-Coach Balz Wydler über 40 Übungen zu fast allem, was sonst vom Training abhält: Von Aufräumen, übers Bettbeziehen, E-Mail-Schreiben und Dating bis zum Zähneputzen – Kraft, Ausdauer und Koordination lassen sich überall trainieren. Denn das günstigste Fitness-Studio ist der Alltag.

„Hopmop – Topfit ohne Sport“ ist ein erzählerischer Fitness-Ratgeber mit Graphic-Novel-Appeal. Die Anleitungen sind von Peter Blodau brillant illustriert, und Stefan Rehbergers humorvolle Texte motivieren den Leser, es ihm gleich zu tun.

Seit Stefan Frau und zwei kleine Kinder hat, kommt er zu nichts mehr, am allerwenigsten zu Sport. Für den ist im täglichen Triathlon von Familie, Haushalt und Beruf nämlich einfach keine Zeit! Da spült der Zufall Fitnesscoach Balz in seine Küche, der meint: Wenn der Alltag keinen Platz für Sport lässt, muss man den Alltag zum Sport machen! Nach medizinischen Gesichtspunkten und basierend auf neusten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelt Balz für Stefan einen Trainingsplan: an alle nur denkbaren Tätigkeiten gekoppelte Übungen, die Kraft, Ausdauer, Konzentration und Koordination fördern. Ob Zuhause, am Arbeitsplatz, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder beim Einkaufen – das Training kann überall stattfinden und erfordert weder Vorbereitungszeit noch Ausrüstung.

Auf Nimmerwiedersehen, Schweinehund!

Team

Protrait Stefan Rehberger

Stefan Rehberger

Stefan Rehberger, 1972 geboren, wuchs in der Nähe von Frankfurt am Main auf und lebt seit einem Studium der Germanistik und Slawistik in Berlin. Er hat als Drehbuchautor und Storyliner gearbeitet, unter anderem für «Gute Zeiten – Schlechte Zeiten» und «Verliebt in Berlin». 2006 erschien «Weihnachten nach Hause fahren », sein erster Roman, für dessen Kinoverfilmung durch «Senator Film» er das Drehbuch schrieb.

Portrait Balz Wydler

Balz Wyldler

Balz Wydler, 1973 geboren, studierte Schauspiel. Nach verschiedenen Engagements hielt er sich mit einem Nebenjob in einem Berliner Fitness-Studio über Wasser. Schließlich hängte er den Schauspielberuf an den Nagel und absolvierte ein Studium zum Fitnessfachwirt. Heute ist er Fitness-, Personal- und lizensierter Crossfit-Trainer sowie Besitzer von drei Fitness-Studios in der Schweiz.

Peter Boldlau

Peter Blodau

ist freischaffender Künstler und Dozent für Zeichnung und Druck. Er lebt und arbeitet in Kairo.

Caroline Labusch Portrait

Caroline Labusch

hat das das Buch mit konzipiert, unseren weltumspannenden Trend HOPMOP getauft und die gesamte Buchproduktion konzeptionell betreut.

Frank metz

Frank Metz

hat das Projekt HOP MOP inspiriert, entscheidende konzeptuelle Prozesse in Gang gebracht und die Umsetzung künstlerisch supervisiert.

Kontakt